Wildwassersport mit Rafts und Kajaks

Wer auf dem Wasserweg abgelegene, wild-romantische Landschaften Marokkos erleben möchte, wird in den zahlreichen Gebirgsflüssen des Atlas-Massivs ideale Möglichkeiten finden. Über zwanzig Wildflüsse bieten optimale Voraussetzungen für sportlichen Einsatz genauso wie für beeindruckende Naturerlebnisse. Der Oued Sebou wird von starken Quellen gespeist, und ist in seiner Wasserführung ziemlich konstant. Auch der Oued Inaouene ist ein Vertreter Nordmarokkos sowie der Oued Moulouya, der als einziger Rafting-Fluss in das Mittelmeer mündet. Der Oum-er-Rbia, genannt "Mutter des Frühlings", entspringt im Mittleren Atlas, und bietet eine Raftingstrecke von ca. 60 km, die fast das ganze Jahr befahrbar ist. Der Oued el Abid, der Asif Melloul und der Oued Ahanesal münden in den Stausee Bin-el-Ouidane, und sind daher gut geeignet für Ein- bis Drei-Tagestouren vom gleichen Standort aus.

In vier Tagen kann man eine Brücke zwischen den Canyons des Westens und des Ostens schlagen. Die Flüsse der Atlas-Ostseite haben wunderschöne Flusspassagen mit geologischen Sensationen in imposanter Landschaft. Sie faszinieren jeden Wildwassersportler. Der Oued Dadès und Asif M´Goun führen z. B. durch gigantische Schluchten bevor sie sich vereinen.

Die Wadis des Hohen und Mittleren Atlasgebirges ermöglichen außergewöhnliche Abfahrten bis zu 145 km Länge. Wenn es genügend regnet, sind einige Flüsse schon im späten Herbst befahrbar. Den höchsten, und oft dann erst ausreichenden Wasserstand wird man zwischen Februar und April finden, also im Frühling, wenn die Mandel- und Pfirsichbäume blühen. Eine Garantie für den optimalen Wasserstand gibt es jedoch nicht.

Zum Einstieg können Sie am Stausee Bin-el-Ouidane die Grundtechniken wie Eskimorollen trainieren. Bei Tagestouren steigt mit dem Schwierigkeitsgrad der Gebirgsflüsse nach und nach die sportliche Anforderung, z. B. wenn wir uns in Stromschnellen an die hohe Kunst des Wildwasserfahrens herantasten. Auf einer Mehrtagestour ist neben Kondition auch Ausdauer und Teamgeist gefragt. Der wahre Genuss des Wild-Wassersportlers ist, das Raft (oder Kajak) durch alle Schnellen und Strömungen zu lenken. Ein spritziges Abenteuer, eine Herausforderung an die ganze Besatzung.

Der Weg ist das Ziel.
Der Einsatzort wird mit dem Geländewagen angefahren. Manchmal bedarf es noch der Hilfe von Maultieren, die das Gepäck und die Boote bis zum Einstieg weiter transportieren. Alles was wir brauchen wird in wasserdichten Tonnen im Boot verstaut.

Je nach Strecke wird der Tag gestaltet; mit Paddeln, Schwimmen, Naturbeobachtungen, Begegnungen mit Einheimischen u. v. m. Am Abend suchen wir uns einen geeigneten Lagerplatz, um die Zelte aufzubauen und in der Dämmerung unser Lagerfeuer anzufachen. Der klare Himmel ist dann unser "Tausend-Sterne-Hotel". Für unsere Touren verwenden wir in der Regel Schlauchboot-Kanadier (Mini-Rafts), die ausgerichtet sind auf drei oder vier Personen. Bei allem Spaß steht natürlich die Sicherheit an erster Stelle. Wir legen größten Wert auf vollständige und sichere Ausrüstung.

Voraussetzung: Sie sind ein guter Schwimmer mit solider Kondition und haben Wildwassererfahrung.

Rafting in Marokko ist ideal zum Kombinieren mit anderen Outdoor-Sportarten, wie Mountainbiking, Trekking oder Klettern. Wir stellen Ihnen auf Wunsch ein ausgewogenes Aktiv-Programm zusammen.

Marokko Aktiv Reisen
Bildergalerie
Klicken Sie auf ein Bild, um die Fotogalerie anzusehen!
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Marokko Aktiv-Reisen
Eva Zeller
Hauptstraße 128
79356 Eichstetten
Fon 0 76 63 - 94 94 55
Fax 0 76 63 - 94 94 33
info@marokko-aktiv-reisen.com

 
 

Marokko Aktiv-Reisen
Eva Zeller
Hauptstraße 128, 79356 Eichstetten
Fon 0 76 63 - 94 94 55, Fax 0 76 63 - 94 94 33, E-Mail info@marokko-aktiv-reisen.com